Baiersbronn Touristik

Wenn man im Schwarzwald hinter die Postkartenmotive schaut, kommen die Geschichten vor. Geschichten von Menschen, die etwas Altes hinter sich lassen – um hier etwas ganz Neues zu wagen. Wir haben uns mal rund um Baiersbronn auf den Weg zu vier solcher Menschen gemacht.

Mit dem Dorfspaziergang geht die Baiersbronn Touristik ganz neue Wege – und schafft ein Format, jenseits klassischer Tourismuswerbung, in der nicht die Besucher im Fokus stehen, sondern die Bewohner.

Regie: Kai Thomas Geiger
Idee: Baiersbronn Touristik
Produktion: Veith Unger
Moderation: Patrick Schreib
Kamera: Rainhardt Albrecht-Herz
2. Kamera: Georg Zengerling
Ton: Christian Späth
Schnitt: Tobias Wilhelmer
Musik: Magnus Reichel
Motiondesign: Tobias Frei
Sounddesign: Sirius Kestel
Sprecherin: Doro Wolfsberger

Besonderen Dank an:
Renate Finkbeiner
Bettina Buchthal
Jens Gaiser
Peter Schneider
Heiko Klump
Maximilian Günther
Stiletto Innenarchitektur
Traube Tonbach
Forellenhof Buhlbach
Reitschule – Der Blaue Reiter
Cornelia Kootz
Lasse Kootz
Nick Günther
Marie Würth
Johannes Wurster
Jannis Günther

Der Schwarzwälder Bote schreibt:

“Dorfspaziergang ist als Serie geplant und greift Themen auf, die Menschen auf ihrem Lebensweg beschäftigen. Beim Auftakt geht es um “Neuanfang”, den die vier Protagonisten der ersten Episode auf unterschiedliche Weise gemeistert haben. Wie geht man mit freiwilligen oder unfreiwilligen Neuanfängen um, und was hat das mit dem Ort zu tun, an dem man lebt?…

Peter Schneider ist Fischwirt im Forellenhof Buhlbach und stammt ursprünglich aus Namibia. Dort hat er als Meeresbiologe und Hotelier gearbeitet. Schneider beschreibt eindrücklich, warum er samt Familie den Neuanfang im Schwarzwald gewagt hat und weswegen er noch nie zuvor mit einem Bus gefahren ist.

 Genauso weit ist der Schritt, den Bettina Buchtha l gemacht hat. Sie ist promovierte Ökotrophologin und hat in den vergangenen Jahren in der Neurobiologie geforscht. Dieses Jahr hat sie eine Bonbonmanufaktur in Baiersbronn eröffnet und verrät, was ihre größte Angst ist.

 Kaum einer kennt sich so gut mit Neuanfängen aus wie Jens Gaiser . Er hat olympisches Silber als nordischer Kombinierer gewonnen, war viele Jahre als Schornsteinfeger unterwegs und lässt sich aktuell zum Physiotherapeuten umschulen. Gaiser erklärt eingänglich, was ihn antreibt und wie er es schafft, dabei zufrieden zu sein.

 Renate Finkbeiner, die Seniorchefin der “Traube Tonbach”, beschreibt, wie es ist, unfreiwillig neu anfangen zu müssen. Sie schildert, was das für die Familie, den Betrieb und für sie ganz persönlich bedeutet. Dabei erfährt man, wie sie mit dieser Situation umgeht und was ihr dabei hilft.”

«
»